© 2017 Kultur- und Theaterverein e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Kultur- und Theaterverein Jandelsbrunn e.V.  Wir sind Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater e. V. Fürst Wastl zurück zurück weiter weiter
Zum Inhalt Der Schreinermeister Wanninger (Andy Hackl) lebt in äußerst bescheidenen Verhältnissen. Die Kundschaft bleibt zunehmend aus und so ist der Sarg für den Bürgermeister (Hans Grimbs) schon ein Großauftrag. Wider Erwarten wird der Bürgermeister wieder gesund und seine Gattin (Olga Kremsreiter) weigert sich, den Sarg zu bezahlen. Wanningers Frau Rosa (Lisbeth Weiß) ist schon ganz verzweifelt und so kommt die Nachricht der Tochter Peppi (Tanja Eisner), die als Aushilfskellnerin beim Postwirt (Mundl Angerer) arbeitet gerade recht: Beim Postwirt ist ein Fürst (Max Duschl) abgestiegen und der will sich vom Wanninger eine komplette Innenein- richtung machen lassen. Peppi ihrerseits erhofft sich auch die Lösung ihrer Probleme von diesem Auftrag. Sie will den Sohn des Bürgermeisters (Markus Krems-reiter) heiraten, bei ihren finanziellen Voraussetzungen ist das aber unmöglich. Aufregung herrscht auch beim Postwirt, denn dort will der Fürst eine Feier abhalten und sowohl der Wirt, als auch die Wirtin (Helga Lorenz) wissen nicht, wie man mit einem sol- chen Gast umgeht. Der Fahrer Hans (Werner Waldbach) versucht immer wieder, bestehende  Missverständnisse auszuräumen, aber niemand folgt seinem Rat und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Selbst der Hausknecht Martl (Walter Kremsreiter) muss noch eingreifen um am Schluss alles zu einem guten Ende kommen zu lassen.
“Fürst Wastl“ ist eine typische Verwechslungskomödie, eine Spezialität des Autors Maximilian Vitus.