© 2018 Kultur- und Theaterverein e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Kultur- und Theaterverein Jandelsbrunn e.V.  Wir sind Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater e. V.
Die listigen Weiber vom Kramer-Lad‘n
Zum Inhalt  
zurück zurück weiter weiter
Originaltitel „Kramer Res“
Schauplatz ist ein kleiner Kramer-Lad’n, wo noch das Waschpulver neben dem Nähgarn, der Maschendraht neben dem Gurkenfässchen und die Eier neben der Mistgabel stehen, soll eine Autobahnzufahrt gebaut werden. Das plant jedenfalls der ehrgeizige Bürgermeister Albert Dollinger (Walter Kremsreiter), unterstützt von Max Forster vom Landratsamt (Markus Kinninger). Der will das "windschiefe Häusl" einfach abreißen und die Kramer-Res (Lisbeth Weiß) in einen Neubaublock umsiedeln. Doch dies stößt auf erheblichen Widerstand: Res' hübsche Nichte Evi aus der Stadt (Eva Weiß) heckt gemeinsam mit dem "rasenden Rudi" (Maxi Bauer) einen Plan aus, wie das geplante Projekt verhindert werden kann. Und die ganze Dorfgemeinschaft hilft mit: Vom stets bestens informierten Noagerl-Toni (Andy Hackl), von den treuen Kundinnen Dora Kreitner (Christina Schano) und Hilde Wimmer (Gabi Wilhelm) bis hin zur resoluten Mutter des Bürgermeisters (Olga Kremsreiter). Mit allen Mitteln wehrt sich die "Bürgerinitiative" gegen den Bau der neuen Straße. Mit einer Sitzblockade bei Kaffee und Kuchen gegen den zum Abriss eingesetzten Bagger kommen sich auch Evi und Rudi näher. Ob da was draus wird?