© 2017 Kultur- und Theaterverein e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Kultur- und Theaterverein Jandelsbrunn e.V.  Wir sind Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater e. V. Medusa, Sira, Omega zurück zurück weiter weiter
Zum Inhalt Und darum geht's in unserer Geschichte: Graf Raymund, ein alter Junggeselle, lebt wie einer seiner Bauern auf Burg Peylenstein. Als seine verwitwete und verkrachte Schwester wieder zu ihm zieht, versucht sie, das Leben etwas gräflicher zu gestalten. Doch bevor sie etwas erreichen kann, überschlagen sich die Ereignisse auf Burg Peylenstein. Nach und nach treffen alle noch lebenden Peylensteiner aus der ganzen Welt ein. Zuerst ist es die verwaiste Großnichte Anna, dann kommen die schottischen Vettern McDonald und McDagobert und schließ- lich sogar der russische Cousin Graf Igor. Es scheint ein echtes Familientreffen zu werden, genau das, was der Graf am meisten fürchtet. In der Familienchronik steht nämlich eine Beschrei- bung, wie das Geschlecht der Peylensteiner zu Ende geht, und Vieles deutet darauf hin, dass es nun so weit ist. Der Doktor und der Butler spielen eine undurchsichtige Rolle - wissen sie mehr als die anderen? Von all den Sorgen der gräflichen Familie lassen sich die Köchinnen Stasi und Senzi am wenigsten beeindrucken. Sie tun ihre Arbeit (oder auch nicht) und im übrigen wachen sie eifersüchtig darüber, dass keine zu viel tun muss. Und weil es ein Märchen ist, kommt die Lösung nicht auf dem natürlichen Weg - die Schloss- gespenster wissen über alles Bescheid und sorgen dafür, dass auf Peylenstein wieder Ruhe und Ordnung einkehren.
An   alle   Lateiner   und   an   alle   die   es   werden   wollen:   Übersetzungen,   und   seien   sie   noch   so   frei,   sind   unmöglich.   Unser Stück   hat   auch   nichts   zu   tun   mit   der   Medusa   der   griechischen   Mythologie.   Obwohl   -   Medusa   wurde   in   der   Sage   von Perseus   enthauptet   -   und   eine   geköpfte   Frau   spielt   auch   eine   Rolle   in   unserem   Märchenspektakel   (also   doch Medusa?).   Sicher   ist   aber,   dass   das   Wort   omega   weder   etwas   zu   tun   hat   mit   dem   lateinischen   Wort   noch   mit   der gleichen   Automarke   von   Opel.   Die   Auflösung   ist   viel   einfacher:   In   einem   Märchen   wird   gezaubert   und   die   alten Zaubersprüche „Abrakadabra, Hokuspokus und Simsalabim" haben ausgedient. Also musste ein neuer her.